Atmen statt Ärgern Tag 6

Herzlich Willkommen an Tag 6!

Wusstest Du, dass es einen großen Unterschied machst, durch welches Nasenloch Du atmest?
Dadurch wird nämlich, je nachdem, entweder unsere linke oder unsere rechte Gehirnhälfte angeregt und wir fördern entweder Ruhe oder Aktivität.
Das kannst Du Dir zunutze machen, indem Du ganz gezielt in bestimmten Situationen entweder durch das rechte oder linke Nasenloch atmest.
Du kommst morgens nicht in die Gänge? Dann einfach mal links zuhalten und für 1 – 3 Minuten nur durchs rechte Nasenloch atmen.
Du stehst im Stau und beginnst Dich darüber aufzuregen? Das ist der richtige Zeitpunkt für Dein linkes Nasenloch – rechts zuhalten und 1 – 3 Minuten nur links atmen.
Bei Bluthochdruck ist es hilfreich täglich mehrmals 3 Minuten nur durchs linke Nasenloch zu atmen.
Heute kannst Du Dir am besten wieder eine Erinnerung im Handy einstellen.
Immer wenn’s piept einmal kurz innehalten und wahrnehmen durch welches Nasenloch Du atmest. Passt Dir Deine aktuelle Stimmungslage?  Wunderbar!
Willst Du ruhiger oder wacher werden? Dann zack – Nasenloch zuhalten und durchs andere atmen!

Hier ist noch ein Audio zur Wechselatmung:

Viel Spaß und einen wunderschönen Tag!

Lisa und Maren

>
Scroll Up