• Sabrina sagt:

    Wow, ihr habt einen neuen Fan! So tolle Fragen, die ihr da bekommen habt und auf kompetente Weise beleuchtet.
    Ich kenne diese Situationen mit Kunden auch und kann die Gefühle, die damit verbunden sind, sehr gut nachvollziehen. Gerade wenn die Themen immer wieder aufpoppen, können sie Hilferufe sein. Ich finde, wenn ich das bemerke und mich der Sache grundsätzlich gewachsen fühle, dann ist es das Wichtigste, diese Hilferufe zu hören und erst zu nehmen, also sehr wohl darauf zu reagieren. Vielleicht eher auf der Metaebene als auf der persönlichen, je nach Situation. Das bedeutet nicht, dass ich für den Kunden da etwas lösen muss, dass kann der sowieso meistens nur selber. Aber ich kann ihm vielleicht ganz ehrlich sagen, dass das meine Kompetenzen übersteigt und er sich vielleicht proffessionelle Hilfe holen soll. Wenn der Kunde nicht sowieso die Problematik schon kennt, so wie ihr so gut beschrieben habt. Vielleicht bin gerade ich der zwölfte, der sagt, such dir nen Psychologen und nun endlich ist es so weit.
    Eure Unterscheidung von Hundetraining, Beratung und Therapie finde ich sehr gut. Das hilft mir für mich nochmal klar zu definieren, wo ich meine Kompetenzen habe und wo nicht mehr.
    Was das Training mit den Hunden angeht, habe ich das, was ihr beschreibt, auch häufiger erlebt. Wenn der Mensch das Training blockiert, kann ich machen was ich will und komme im Training mit dem Hund nicht weiter. Wenn es tatsächlich so ist, finde ich es sogar eher unfair, so weiterzumachen. Das wird für alle Beteiligten schnell frustrierend.

  • Caro sagt:

    Eine super Folge, danke dafür!!! Ich hab mich in vielen Punkten wiederfinden können. Erstens hatte ich auch
    bereits solche Kundengespräche und habe da auch die Erfahrung machen dürfen, dass es gut ist Dinge auch mal auszusprechen. Denn so werden sie manchmal erst sichtbar bzw. bewusst und man (der Kunde) kann sie annehmen! Auch hab ich mich aber schon in der Situation wiedergefunden, dass es mir unwohl war und ich mich für das was da vermutlich unter der Oberfläche schlummerte, nicht gerüstet fühlte und dachte das überschreitet doch jetzt meine Kompetenz als Trainer!? Hier fand ich eure Differenzierung zwischen Trainer und Berater nochmal sehr hilfreich! Insgesamt ein super guter Podcast mit so vielen hilfreichen Denkanstößen und Anregungen, ich freu mich auf die nächste Folge!!!! Danke Euch beiden 🙂

  • >
    Scroll Up