Wieviel ist Deine Arbeit wert? Teil 2

Dein Preis ist heiß?

Hast Du Dir schon mal die Finger daran verbrannt?

Wir haben eine 10teilige Reihe für Dich erstellt, rund um die Preisgestaltung in Deiner Hundeschule:

2. Dumping ist doof!

Auch wenn Du vielleicht nur nebenbei als Trainer*in arbeitest und das Geld nicht brauchst, wer die Preise künstlich nach unten zieht schadet seinen Kollegen.
Denn die fragen sich vielleicht, wieso Du eine Einzelstunde für 15 Euro anbietest, während Deine Kollegen Steuern zahlen, ihre Miete und ihr Leben von ihrem Beruf bestreiten müssen und einen Hundeplatz pachten. 

Du schadest damit dem Berufsbild und erweckst den Anschein, dass es sich eigentlich nur um ein lustiges Hobby handelt, dass man hier keine Profis braucht und auch für keine wirkliche Arbeit bezahlt. Im Sinne der Solidarität und des Berufsbildes in der Öffentlichkeit solltest Du eher vermitteln, dass dieser wunderbare Beruf ein echter Beruf ist, der auch realistisch bezahlt werden muss.
Egal wie viel Geld man braucht.

Das Thema Preisgestaltung ist ganz eng verknüpft mit dem Thema Selbstwert und Deinem ganz persönlichen Gefühl als Berater*in.
Auf diese Reise begeben wir uns in unserer Zusatzausbildung für Hundetrainer*innen dem KöterCoach Superberater:

Aktuell gibt es für den Superberater einen Rabatt über 10% mit dem Code: gute-nachrichten .
Wir freuen uns, wenn Du Teil unserer nächsten Reisegruppe in Richtung Superberater wirst.
Viele Grüße,
Lisa und Maren

>